Mandanten-Information online – Ausgabe Juli/August 2016

Unsere aktuelle Mandanten-Information im pdf-Format zu den Themen

  • Mitunternehmerstellung in einer Gemeinschaftspraxis
  • Übertragung des Betriebsgrundstücks auf das Kind
  • Unfallkosten und Entfernungspauschale
  • Ermäßigte Besteuerung von Abfindungen
  • Förderung des Mietwohnungsneubaus
  • Entfernungspauschale bei Vermietungseinkünften
  • Förderung der Elektromobilität
  • Urlaubs-/Weihnachtsgeld und Mindestlohn

Mandanten-Information online – Ausgabe Juli/August 2016 weiterlesen

Mandanten-Information online – Ausgabe Mai/Juni 2016

Unsere aktuelle Mandanten-Information im pdf-Format zu den Themen

  • Reverse-Charge in Bauträgerfällen
  • Grundsatzentscheidungen zur Organschaft
  • Schutz vor Manipulationen an Registrierkassen
  • Minijob-Zentrale: Geänderte Bankverbindung
  • Berufshaftpflichtversicherung des Arbeitgebers
  • Förderung des Mietwohnungsneubaus
  • Immobilienkredite: Ende des ewigen Widerrufsrechts

Mandanten-Information online – Ausgabe Mai/Juni 2016 weiterlesen

Mandanten-Information online – Ausgabe Mai/Juni 2015

Unsere aktuelle Mandanten-Information im pdf-Format zu den Themen

 

  • Zugriff auf Kassendaten
  • Pauschalsteuer bei Geschenken
  • Spekulationsgewinn beim Grundstücksverkauf
  • Feststellung von Verlustvorträgen
  • Wirtschaftliche Betätigung eines Vereins
  • Bemessung der Grunderwerbsteuer
  • Mindestlohn: Urlaubsgeld und Sonderzahlung

Mandanten-Information online – Ausgabe Mai/Juni 2015 weiterlesen

Degression bei Einspeisevergütung für PV-Anlagen beschleunigt sich

Wie die Bundesnetzagentur bekannt gibt, sinken die Vergütungssätze für Strom aus Photovoltaikanlagen schneller als nach dem Energie-Einsparungsgesetz vorgesehen: statt um 1% sinken die Sätze ab 01. November dieses Jahres um 2,5% monatlich. Da der Vergütungssatz einer Anlage mit der Inbetriebnahme festgelegt und auf die gesamte Laufzeit festgeschrieben wird, wirkt sich eine Verzögerung bei der Fertigstellung immer stärker aus. Schuld ist die weiterhin sehr hohe Zubaurate bei PV-Anlagen in Deutschland, die einen Anstieg der gesamten Vergütung für Solarstrom bedeutet. Die Refinanzierung dieser Mehrausgaben beim Stromeinkauf erfolgt über den Strompreis, den die Endverbraucher zu zahlen haben, nämlich über die sogenannte EEG-Umlage. Diese steigt ab 2013 um mehr als 1,7 ct/kWh bzw. um rd. 47%. Angesichts dieser Entwicklung wird der Eigenverbrauch von Strom aus dem Betrieb von PV-Anlagen immer interessanter, um so mehr, je später die Inbetriebnahme erfolgt und die Differenz zwischen Vergütungssatz und Verbraucherpreis schrumpft. Tendenziell scheint sich damit der Wirtschaftlichkeitsgedanke vom unternehmerischen Gewinn auf die hauswirtschaftliche bzw. innerbetriebliche Einsparung zu verschieben. Wichtig jedoch ist schließlich, was unterm Strich herauskommt – für die Umwelt genau so wie für den eigenen Geldbeutel. Und das kann von Fall zu Fall sehr unterschiedlich sein…

Verkauf vermieteter Immobilien: Schuldzinsen für Restdarlehen jetzt abziehbar

Wird eine Immobilie, die zur Erzielung von Vermietungseinkünften diente, veräußert und reicht der Erlös hieraus nicht aus, um Darlehen zur Finanzierung dieser Immobilie abzulösen, so dass eine Restschuld aus diesem Darlehen bestehen bleibt, dann haben sich die Finanzämter bislang geweigert, Zinsen, die in der Zeit nach dem Verkauf auf diese Restschuld entstehen, als negative Einkünfte aus Vermietung anzuerkennen – die finanzielle Belastung durch das Verlustgeschäft wurde steuerlich nicht wirksam.

Verkauf vermieteter Immobilien: Schuldzinsen für Restdarlehen jetzt abziehbar weiterlesen

Photovoltaik-Anlage: Neues zum Investitions- abzugsbetrag für Gründer

Der Investitionsabzugsbetrag nach § 7g EStG ermöglicht es Unternehmen, bis zu 40% der Aufwendungen für eine geplante Investition schon bis zu 3 Jahren vor der eigentlichen Ausgabe steuerlich geltend zu machen und so in der kostenintensiven Anschaffungsphase eine steuerliche Entlastung nutzen zu können, die wie ein zinsloses Darlehen wirkt, das erst in den Folgejahren im Zuge verminderter Abschreibungen „zurückgezahlt“ werden muss.*)

Photovoltaik-Anlage: Neues zum Investitions- abzugsbetrag für Gründer weiterlesen

Mandanten-Information online – Ausgabe Juli/August 2012

Unsere aktuelle Mandanten-Information im pdf-Format zu den Themen

 

  • Abzug von Schuldzinsen für betriebliche Investitionen
  • Innergemeinschaftliche Lieferungen
  • Fahrtenbuch: Angabe nur des Straßennamens
  • Wechsel zur Fahrtenbuchmethode im Kalenderjahr
  • Handschriftliches Fahrtenbuch
  • Firmenwagen: Zuzahlungen des Arbeitnehmers
  • Sanierung des Eigenheims
  • Ferienjob kann Kindergeld gefährden

Mandanten-Information online – Ausgabe Juli/August 2012 weiterlesen

Neue Spekulationen zur Spekulationssteuer

Deutsche Besonderheit bei der Veräußerung von Immobilien: nach einer Haltefrist von 10 Jahren ist der Verkauf hierzulande steuerfrei, noch. Dies soll sich nach dem Willen der meisten im Bundestag vertretenen Parteien ändern, hinter den Kulissen ist die Diskussion über die konkrete Ausgestaltung der sogenannten Verkaufsgewinnsteuer bereits in vollem Gange. Wir sind gespannt und halten Sie auf dem laufenden…