Neuerung bei der Förderung von Solarstrom

Endlich hat die EU-Kommission zugestimmt, so dass die Förderung von Solarstrom auf die Förderung des Verkaufs von Mieterstrom erweitert wird. Hierfür sorgen Ergänzungen des Erneuerbare-Energien-Gesetzes (EEG), die ab dem 25.07.2017 in Kraft getreten sind.

Für Anlagenbetreiber, die ihr Haus zu nicht mehr als 60% der Wohnfläche gewerblich vermieten bzw. nutzen und deren Photovoltaik-Anlage eine Leistung von bis zu 100 kW erbringt, wird die direkte Nutzung des Solarstroms  durch ihre Mieter aufgrund des sog. Mieterstromzuschlags jetzt wirtschaftlich interessanter. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie informiert über weitere Einzelheiten auf seiner Homepage.

Sofern Sie Beratung hinsichtlich der steuerlichen und wirtschaftlichen Folgen für Ihre eigene bestehende oder geplante Photovoltaik-Anlage wünschen, würden wir uns über Ihre Kontakauftnahme mit uns sehr freuen.